Prüfung elektrischer Anlagen ist gesetzliche Pflicht

MEHR:WERT AUSGABE - 73


Von der Kaffeemaschine bis zur High Tech-Produktionsstraße

Die 5 wichtigsten Fakten  zur Prüfung elektrischer Anlagen


  • Welche elektrischen Anlagen müssen geprüft werden?
    Grundsätzlich müssen alle elektrischen Anlagen und Betriebsmittel in einem Unternehmen regelmäßig geprüft werden. Dies bedeutet konkret, dass neben großen elektrischen Anlagen wie beispielsweise CNC-Maschinen oder Schweißautomaten auch Betriebsmittel wie Wasserkocher oder Computer festgelegten Prüfungen unterzogen werden müssen.
  • Wer ist für die Prüfung der elektrischen Anlagen zuständig?
    Für den ordnungsgemäßen und sicherheitstechnisch einwandfreien Zustand der Anlagen ist der Unternehmer/Arbeitgeber voll verantwortlich und haftet hierfür auch entsprechend. Durch turnusgemäße Überprüfungen muss sichergestellt werden, dass von den Geräten keine Gefahr für Mensch und Umwelt ausgeht.
    Übrigens: Dies gilt auch dann, wenn diese Anlagen persönliches Eigentum der Mitarbeiter sind und von diesen in den Betrieb eingebracht wurden (z.B. Kaffeemaschinen oder Radios).

  • Wer führt Prüfungen in der Praxis durch?
    Je nach Anlage werden die Prüfungen in der Praxis - gemäß oben beschriebener gesetzlicher Grundlage - durch den Benutzer selbst, elektrotechnisch unterwiesene Personen oder Elektrofachkräfte durchgeführt.


  • In welchen Rhythmen müssen die Anlagen geprüft werden?
    Die Prüffristen sind äußerst individuell gestaltet und unterscheiden sich - je nach Art und Ortsveränderlichkeit der elektrischen Anlage - sehr stark. In der Praxis gibt es beispielsweise Anlagen (wie z.B. Fehlerstromschutzschalter), die täglich durch den Benutzer geprüft werden sollen, während bestimmte ortsfeste Anlagen lediglich alle 4 Jahre einer Prüfung unterzogen werden müssen.

  • Wie läuft eine Prüfung konkret ab?
    Prüfungen bestehen grundsätzlich aus den drei Teilbereichen Sichtprüfung, Messprüfung und Funktionsprüfung, unterscheiden sich aber vor allem in Dauer und Aufwand - je nach Art und Größe der Anlage - sehr deutlich. Dabei können die Prüfzeiten zwischen ein paar Minuten (bei einem Wasserkocher) und mehreren Tagen (bei einer Produktionsstraße) variieren.

    Auswirkungen auf den Versicherungsschutz - "Vorsorge ist besser als Nachsorge"

    Fakt ist, dass unzulänglich gewartete elektrische Anlagen - früher oder später - zu Risiken wie Stromschlag, Feuer- und Rauchentwicklung führen. Aus diesem Grund sind regelmäßige Überprüfungen der Anlagen zur Aufrechterhaltung des vollen Versicherungsschutzes unbedingt notwendig.


Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir weiter.

Zurück

Interesse an
Versicherungs-Check?

Ist Ihr Unternehmen ausreichend abgesichert? Haben Sie alle Versicherungen im Blick? Gehen Sie auf Nummer sicher und machen Sie mit uns den Versicherungs-Check.
Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutz   |   Impressum
Cookies einstellen