Weiterhin Versicherungsschutz für gewerbliche Sachrisiken durch eine nicht gemeldete, anzeigepflichtige Schließung infolge des Coronavirus


Verschiedene Behörden des Bundes, der Bundesländer, Landkreise oder Gemeinden haben zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus Verfügungen erlassen, die Ihren Betrieb unterbinden oder teilweise erschweren.

Sofern Ihre gewerblichen Gebäude oder Betriebsräumlichkeiten hierdurch vorübergehend oder zum überwiegenden Teil nicht genutzt werden können, können ungewollte Gefahrerhöhungen im Sinne von § 23 Abs. 3 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) vorliegen. Diese müssen Sie im Normalfall dem Versicherer unverzüglich anzeigen.

Aufgrund der besonderen Situation verzichten einige Versicherer auf diese Anzeige der Gefahrerhöhung durch Leerstand oder vorübergehende Betriebsschließung bis zum 01.10.2020. Dieser Verzicht gilt für alle Risiken in der Gebäude- oder Inhaltsversicherung mit einer Gesamtversicherungssumme bis zu 10 Millionen Euro je Risikoort. Der Versicherungsschutz bleibt in diesen Fällen unverändert erhalten.

Bitte informieren Sie uns über die teilweise oder vollständige Betriebsschließung, damit wir ggf. den Versicherer informieren können.

Der Kunde ist jedoch weiterhin verpflichtet, zur Schadenverhütung und Schadenminderung alle gesetzlichen, behördlichen sowie vertraglich vereinbarten Obliegenheiten und Sicherheitsvorschriften unverändert einzuhalten. Insbesondere sind das:

  • Abschaltung nicht benötigter Teile der Energieversorgung (Elektrizität, Gas)
  • Entfernung brennbarer Materialien im Abstand von 6 Metern um das Gebäude
  • Entfernung vorhandener Müllbehälter im Außenbereich
  • Absperrung nicht genutzter wasserführende Anlagen und Einrichtungen
  • Sicherung des Gebäudes und der versicherten Räume durch Verschluss der Türen und Fenster gegen das Eindringen von unbefugten Personen
  • Beleuchtung des Außenbereichs bzw. des Betriebsgeländes in den Abend- und Nachtstunden
  • Aktivierung vorhandener Gefahrenmeldeanlagen (z.B. Brand- und / Einbruchmeldeanlagen) sowie Videoüberwachungsanlagen (Elektrizität nicht abschalten)
  • Kontrolle der Räumlichkeiten auf Verschluss und Unversehrtheit – nachweislich zwei Mal die Woche
  • Die Gebäude, in denen sich die versicherten Sachen befinden, stets im ordnungsgemäßen Zustand zu erhalten und Mängel, Störungen oder Schäden unverzüglich zu beseitigen

Falls Sie diese Maßnahmen im Einzelfall, insbesondere bei einer Verschärfung der angeordneten Vorbeugemaßnahmen, nicht ermöglichen kann, sprechen Sie uns bitte an. Bei Risiken mit einer Versicherungssumme größer 10 Millionen Euro melden Sie sich bitte ebenfalls bei uns. Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen und dem Versicherer eine Regelung finden, die den beiderseitigen Interessen genügt.

Zurück

Interesse an
Versicherungs-Check?

Ist Ihr Unternehmen ausreichend abgesichert? Haben Sie alle Versicherungen im Blick? Gehen Sie auf Nummer sicher und machen Sie mit uns den Versicherungs-Check.
Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.