Feuer-Versicherung

MEHR:WERT AUSGABE - 74


Lagerhalle als Garage nutzen: Brandschaden - Entschädigt der Versicherer in diesem Fall?

Bei Gewerbe-Unternehmen gehört es zur gängigen Praxis, Kraftfahrzeuge über Nacht in die Betriebsgebäude einzustellen. Gründe hierfür sind oftmals fehlende Parkplätze auf dem Hof, Sicherheitsaspekte (Diebstahlschutz) oder auch der Schutz vor Unwettern (z.B. Hagel).


Dabei wird oftmals nicht bedacht, dass das jeweilige Betriebsgebäude ohne Genehmigung der Behörden nicht als Garage genutzt werden darf.

Bei einem Gebäudebrand, in diesem Fall ausgelöst durch z.B. durch Kurzschlüsse, Motordefekte, heiße Katalysatoren, Ölundichtigkeiten an heißen Motoren oder auch Zigarettenreste, kann die Schadenregulierung problematisch werden.

Nach den Garagenverordnungen der Bundesländer dürfen Kraftfahrzeuge nur in solchen Räumen abgestellt werden, die als Garagen zugelassen sind. Es liegt ein gesetzlicher Verstoß vor, wenn mehr als insgesamt 12 Liter Kraftstoff (alle Fahrzeuge zusammengerechnet) in Räume verbracht werden, die nicht als Garage zugelassen sind. Sollte es dennoch nicht möglich sein, die Fahrzeuge anderweitig unterzustellen, so kann alleine die zuständige Baubehörde oder das Amt für Arbeitssicherheit und Umweltschutz (ehemals Gewerbeaufsichtsamt) eine rechtliche Genehmigung erteilen. Voraussetzungen dafür sind u.a. entsprechende Vorgaben zur Lüftung der Räume, Abschottungen mit Brandschutztüren etc.




Wie sieht es mit dem Versicherungsschutz im Schadenfall aus bestehenden Feuer-Versicherungen aus?

Um eine Entschädigung zu erhalten regeln die „Sicherheitsbestimmungen“ in den Versicherungsbedingungen, dass sämtliche gesetzliche und behördliche Vorgaben/Verordnungen einzuhalten sind.

Wird entgegen der Garagenverordnung verstoßen, und es entsteht nachweislich dadurch ein Brand, so kann vom Versicherer grobe Fahrlässigkeit unterstellt und der Versicherungsschutz ganz oder teilweise versagt werden!

Wir raten deshalb dringend davon ab, Produktions- und Betriebshallen als Unterstellplätze für Kraftfahrzeuge zu nutzen, soweit hierfür keine baubehördlichen Genehmigungen vorliegen.


Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir weiter.

Zurück