Anzeige von Gefahrerhöhungen

Ein Gerüst, welches vorübergehend am Gebäude angebracht ist, stellt im Sinne der Versicherungsbedingungen eine Gefahrerhöhung dar.


Damit im Falle eines Einbruchs auch Versicherungsschutz besteht, falls der oder die Täter über das Gerüst ins Gebäude gelangen, ist diese Gefahrerhöhung unbedingt dem Versicherer anzuzeigen.
Ansonsten kann der Versicherer eine Entschädigungsleitung verweigern.
Es wird empfohlen, sich seitens des Versicherers die Kenntnisnahme bestätigen zu lassen.


Haben Sie ebenfalls Interesse an den Veranstaltungen der UFB:UMU?
Dann melden Sie sich mit dem Betreff „Einladungsliste UFB:UMU“ per E-Mail an die info@ufb-umu.de an.
Sie werden dann künftig über interessante Veranstaltungen informiert.

Zurück